News

23.01.2017 von Ralf Schmidt

Kreisliga Herren

Geschwächtes Team bezieht erwartete und unnötige Niederlage

Die 3. Herrenmannschaft verliert 0:2 gegen Kugelberg und 1:2 gegen KGS Hoffnung

Am 4. Spieltag musste die 7-köpfige Mannschaft auf 2 Spieler verzichten und ergänzte das Team aus der Kreisklasse, zudem war David Gärtner angeschlagen. Im ersten Spiel ging es gegen einen Titelfavoriten VSG Kugelberg II. Im Hinspiel konnten wir das Spiel länger offen halten und zumindest einen Punkt erreichen. Der Beginn war auch ungewöhnlich positiv. Das Team ging in Führung und die Stimmung war sehr gut, leider hielt dies nicht lange an. Fehler in der Annahme, Schwierigkeiten im Spielaufbau und Anfälligkeit gegen gelegte Bälle wandelten die Führung schnell in einen Rückstand um, von dem man sich auch nicht erholte und den Satz 19:25 gegen das Team entschied. Im 2. Satz war dies von Anfang an gleich ähnlich und der Satz wurde mit 18:25 abgegeben. Damit konnte das Ergebnis des Hinspiels nicht erreicht werden und man stand ohne Punkte da.

Weiterlesen …

17.01.2017 von Ralf Schmidt

Kreisklasse Herren

Trotz Verletzungsmisere geht Siegeszug weiter

Die 4. Herrenmannschaft gewinnt 2:1 gegen Spergau und 2:0 Langendorf

Am 8. Spieltag (unser 5.) musste lange gezittert werden, ob man eine vollständige Mannschaft aufs Feld bekommen würde. Am Freitagabend waren dann doch 6 Spieler zugegen, die allerdings teilweise auch nicht voll fit waren.

Als erster Gegner die SG Spergau auf dem Feld, die sich zwischenzeitlich mit Volleyballern verstärkt hat (eigentlich eine Handballmannschaft). Bereits in der letzten Saison hat sich Gegner als sehr kämpferisch und nicht einfach erwiesen. Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison konnten wir jedoch das Spiel klar für uns entscheiden, so dass hier für den Gegner eine Rechnung offen war. Wie so oft tat sich das Team an Anfang schwer und der Gegner spielte mit viel Einsatz und Druck. So geriet man in Rückstand, konnte diesen während des gesamten Satzes trotz Auszeit nicht egalisieren und verlor 19:25. Im 2. Satz kämpfte man dann und konnte phasenweise ein gutes Spiel aufziehen. Dies führte dann zum knappen Satzerfolg mit 25:23. Auch im entscheidenden Tiebreak lief es wie im 2. Satz und das Team entschied diesen mit 15:12 sowie das Spiel für sich.  

Weiterlesen …

12.12.2016 von Chris Beyer

Landesoberliga Herren

Gute Leistung bringt keine Punkte

Volleyballer des SV Rot-Weiß verlieren ihr Oberliga-Heimspiel gegen USV Halle I mit 1:3 (23:25, 25:18, 23:25 und 23:25)

Nach den eher dürftigen Ergebnissen der letzten Wochen hatten sich die Volleyballer des SV Rot-Weiß für das Heimspiel am Samstag gegen die USV Halle Volleys viel vorgenommen. Vor allem das letzte Heimspiel gegen den Burger VC 99 (0:3), bei dem sich das Team teils desolat präsentierte, sollte aus den Köpfen von Spielern und Zuschauern. Gegen den Zweitplatzierten aus Halle wollte man endlich wieder mannschaftliche Geschlossenheit und Kampfgeist präsentieren und damit vielleicht Zählbares erreichen. Am Ende standen die Weißenfelser zwar wieder mit leeren Händen da, doch die Leistungssteigerung in den erwähnten Bereichen war unverkennbar.

Weiterlesen …

01.12.2016 von Ralf Schmidt

Kreispokal Herren Vorrunde

2 Siege bringen Team eine Runde weiter

Die 4. Herrenmannschaft gewinnt 2:0 gegen CVM III und 2:1 gegen CVM II

Zuerst musste das Team gegen CVM Jugend III antreten. Von Anfang an machte man Druck und hatte den Satz schnell in der Hand. Ungefährdet fuhr man den Satz nach Hause. Auch im 2. Satz begann es positiv, jedoch kehrte der Schlendrian ein, da es im ersten Satz zu einfach ging. Dadurch machte man es unnötig spannend, wobei man aber nie in Rückstand geriet. Schlussendlich konnte man auch diesen Satz und damit das Spiel 2:0 gewinnen.

Weiterlesen …

28.11.2016 von Chris Beyer

Landesoberliga Herren

Erste Heimniederlage für Rot-Weiß-Volleyballer

Oberliga-Team verliert gegen den Burger VC 99 mit 0:3 (16:25, 21:25, 9:25)

„Völlig von der Rolle!“ So lautete das schnelle Fazit von Coach Chris Beyer zur Leistung seiner Mannschaft kurz nach dem Spiel am vergangenen Samstag. Über weite Strecken des Spiels hilf- und ratlos, am Ende sogar nicht oberligatauglich, zeigten seine Schützlinge die wohl schlechteste Leistung seit langem. „Am meisten ärgert mich die Art und Weise, wie wir uns zu Hause präsentiert haben. Die Niederlage könnte ich verkraften, wenn die individuelle Einstellung und die mannschaftliche Geschlossenheit gestimmt hätten“, fügte der Rot-Weiß-Trainer noch an.

Weiterlesen …